Institut für Produktdesign, Entwicklung und Konstruktion IPEK
HSR

Innovation in "Arbeit und Geschäftsmodelle der Zukunft"

Selbstfahrende Züge, Roboter statt Krankenpfleger: Etwa 5 Millionen Jobs. So viele sollen in den 15 wichtigsten Industrie- und Schwellenländern bis Ende 2020 verloren gehen, wenn man einer Studie, welche am WEF in Davos präsentiert wurde, Glauben schenken will. Auch andere Untersuchungen prophezeien, dass durch die „vierte industrielle Revolution" mehr Jobs verloren gehen, als dass neue Arbeitsplätze entstehen. Doch es gibt einige, die vermutlich nie ein Roboter übernehmen wird und viele Experten sehen die Zukunft weit rosiger: Sie prognostizieren einen Zuwachs an interessanteren und qualifizierteren Arbeitsplätzen.

Immer mehr setzt sich die Einsicht durch, dass es kaum möglich sein wird, den Menschen als denkendes, kreatives Individuum zu ersetzen. Gerade flexibles Reagieren auf Kundenwünsche und Trends bedarf nach wie vor der Innovationskraft des Menschen. Zudem stellen sich weitere Fragen, z.B. der gesellschaftlichen Akzeptanz: Möchten Sie Ihre Diagnose statt von einem Arzt, von einer Maschine bekommen? Und: Wer haftet, wenn eine Maschine eine Fehlentscheidung getroffen hat? Vermutlich liegt die Lösung des Problems – wie meistens – in der Mitte: der Kooperation von Mensch und Maschine. Spannende Ansätze dazu vermitteln Ihnen unsere Referenten.

Eckdaten

Termin:

Mittwoch, 08.11.2017

Durchführungsort:

HSR Hochschule für Technik Rapperswil, Raum 3.010
Folgen Sie den elektronischen Infotafeln und den Hinweisschildern zum Gebäude 3.

Zeit:

18:15 - 20:15 Uhr

Teilnahmegebühr:

Die Teilnahme ist kostenlos

Veranstalter:

HSR/ZRMOL/Kt. Glarus/Kt. Schwyz

 

 

Weitere Informationen

Einladung / Flyer:

Einladung zur Innovationstagung

Referate

  • Matthew Turnbull, Cognizant, Leiter Digital Transformation & Strategy Consulting
    Referat "Die Zukunft hat schon angefangen"

  • Dr. Christopher H. Müller. Die Ergonomen Usability AG. Inhaber und CEO
    Referat "Die Tourismus-Büros werden verschwinden – wohl kaum" 

  • Thomas Glättli. Bauen digital Schweiz. Co-Geschäftsstellenleiter
    Referat "BIM und seine Bedeutung für die Geschäftsmodelle der Bauwirtschaft"

  • Patrik Marty/Tuan Nguyen. Responsive AG – High End Virtual Reality. Managing Partners
    Referat "Die Wirklichkeit ist nur ein Teil des Möglichen – die High End Virtual Reality zeigt’s"